Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen (Welpen: angemessenen) Impfschutz verfügen.
  • Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.
  • Jeder Teilnehmer ist verantwortlich für seinen Hund und hat dafür Sorge zu tragen, dass durch diesen keine Schäden verursacht werden.
  • Die Ausbilder behalten sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen.
  • Bei Einsatz von tierschutzrelevanten Hilfsmitteln ist es den Ausbildern vorbehalten Teilnehmer vom Unterricht auszuschließen.
  • Eine Absage eines vereinbarten Einzeltermins muss mindestens 24 Stunden vorher durch den/die Teilnehmer/in erfolgen. Andernfalls wird die Unterrichtsstunde angerechnet. Ausnahme sind unvorhergesehene Ereignisse.
  • Unterrichtsstunden in festgelegten Gruppenkursen, die vom Teilnehmer nicht wahrgenommen oder abgesagt werden, können nicht nachgeholt werden.
  • Eine erworbene Zehnerkarte wird bei Nichtteilnahme nicht rückerstattet. Ausnahme sind gesundheitliche Veränderungen die über längere Zeit eine Teilnahme nicht möglich machen, dazu ist ein Attest vom behandelnden Tierarzt vorzulegen.
  • Sollte die Hundeschule-Körpersprache ihrerseits zu einer bereits erworbenen Zehnerkarte den Kurs nicht anbieten, ist eine Rückerstattung oder Verrechnung mit anderen Kursen möglich.
  • Die Ausbilder behalten sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. In diesem Fall wird der Unterricht selbstverständlich nachgeholt.
  • Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von dem/der Teilnehmer/in abhängt.
  • Der/Die Teilnehmer/in haftet für die von ihm/ihr und seinem/ihrem Hund verursachten Schäden, während des Trainings sowie in Pausen.
  • Die Hundeschule übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitpersonen sind von dem/der Teilnehmer/in von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings- und Beratungsstunden sowie die An- und Abreise zum Training erfolgt auf eigenes Risiko.
  • Bei Teilnahme an Kursen, bzw. Inanspruchnahme von Einzeltrainingsstunden sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Unterzeichnung der Anmeldung akzeptiert.
  • Gerichtsstand ist Krefeld bzw. für Teilnahme an der Hundeschule in Schermbeck Wesel
  • Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.